top of page

FAQ's

  • Was gibt es für unterschiedliche Größen? Wie finde ich die richtige Größe für meine Füße?
    CorrectToes™ gibt es in den Größen Extra-Small, Small, Medium und Large. Diese Größen entsprechen in etwa den Schuhgrößen 32 bis 37 (Extra-Small), 37 bis 40 (Small), 40 bis 44 (Medium) und über 45 (Large). Zur Bestimmung der richtigen Größe ist es wichtig zu wissen, dass CorrectToes™ aktiv getragen werden, um ihre ganze Wirkung zu entfalten, am besten jeden Tag, z.B. in Barfußsandalen oder -schuhen. Dabei ist es wichtig, dass sie gut und vor allem nicht zu locker sitzen!
  • In welchen Schuhen kann ich CorrectToes™ tragen?
    Um mit angezogenen CorrectToes™ in Schuhen zu gehen und auch zu laufen, ist vor allem eines wichtig: Die Zehen und der gesamte Vorfußbereich im Schuh müssen genügend Platz haben. Ob dein Schuh dazu geeignet ist, stellst du am besten dadurch fest, indem du eine Innensohle des Schuhs aus dem Schuh nimmst, und dich mit angezogenen CorrectToes™ darauf stellst. Stehen Teile deines Fußes über die Innensohle hinaus, sind die Schuhe und der Platz darin nicht ausreichend. Mit der Genialen Sandale kannst du die CorrectToes(TM) natürlich perfekt kombinieren. Dank dem Loch kannst du die Zehenschnur einfach durchfädeln!
  • Warum sollte ich CorrectToes™ nicht nachts tragen?
    CorrectToes™ wurden so konzipiert, dass sie im Gegensatz zu den fast allen anderen Zehenspreizern in Schuhen oder barfuß getragen werden können - und nicht nur, wie "klassische Hallux-Valgus-Schienen", über Nacht. Denn nur in Aktivität ist es möglich den Halteapparat in ihren Füßen mit Hilfe der CorrectToes™ so zu trainieren, dass diese Veränderung auch tatsächlich dauerhaft werden kann. Es schadet natürlich nicht, die CorrectToes™ über Nacht zu tragen, manche Anwender haben auch schon von erholsameren Schlaf berichtet :)
  • Wie lange "muss" ich CorrectToes™ tragen?
    Es dauert meist Jahrzehnte, bis sich die Muskeln, Sehnen und Bänder in den Füßen an zu enge, nicht funktionale Schuhe angepasst haben. Nach dieser meist langen Zeit sind die Füße sehr schwach, können sich nicht mehr in Ihrer ursprünglichen Funktion bewegen und haben sich an die Form solcher "normalen" Schuhe angepasst. Die wichtigste Voraussetzung, um den Weg zu gesunden Füßen einzuleiten, ist mit dem Tragen von herkömmlichen Schuhen aufzuhören und solche zu tragen, die die natürliche Funktion der Füße zulassen und unterstützen ("Barfußschuhe"). Wenn man in diesen Schuhen täglich CorrectToes™ trägt und die Füße zusätzlich noch durch spezielle Übungen ("Toega") unterstützt und stärkt, schafft man gute Voraussetzungen für den Weg zu natürlich funktionierenden Füßen und Zehen. Natürlich ist das Langzeit-Ziel, die Füße wieder so weit zu stärken und auszurichten, dass man keine CorrectToes™ mehr braucht.
  • Wodurch unterscheiden sich CorrectToes™ von normalen Zehenspreizern?
    CorrectToes™ spreizen nicht nur die Zehen, sie beeinflussen durch ihre Struktur jede einzelne Zehe und deren anatomische Position zueinander und zum Boden. Sie richten Ihre Füße dadurch so aus, als würden Sie überwiegend barfuß laufen. CorrectToes™ wurden in den USA von Dr. Ray McClanahan, einem auf Fußgesundheit spezialisiertem Orthopäden ("Podiatrist") entwickelt, der selbst jahrelang unter Fußproblemen gelitten hat. CorrectToes™ werden aus medizinischem Silikon hergestellt und sind dadurch antimikrobiell, hypoallergen, lange haltbar und extrem flexibel.
  • Soll ich meine orthopädischen Einlagen weiter benutzen?
    Der Fuß kann durch das allmähliche Wiederherstellen seiner ursprünglichen Form trainiert und damit gekräftigt werden. Wichtig dabei ist, dass der Fuß genügend Bewegungsfreiheit hat und nicht durch - meist starre - Einlagen daran gehindert wird. Deshalb wird das gleichzeitige Tragen von Einlagen mit angelegten CorrectToes™ ausdrücklich nicht empfohlen.
  • Kann man die Geniale Sandale auch in einem Geschäft probieren oder gibt es nur den Onlineshop?
    Wir sind bereits mit einigen Geschäften in Verhandlung, momentan sind wir aber noch nicht in einem Geschäft vertreten, daher gibt es tatsächlich nur den Onlineshop. Die Sandalen können aber bei Nicht-Gefallen ganz einfach wieder zurückgeschickt werden!
  • Kann ich links eine andere Größe als rechts bestellen? Eventuell auch verschieden breit?
    Klar! Schreib uns einfach ein Mail mit deinen Wünschen! info@genialesandale.at Oder benutze im Bestellvorgang die Möglichkeit, eine Notiz hinzuzufügen.
  • Ich weiß nicht, welche Größe ich nehmen soll."
    Wenn du zwischen zwei Größen liegst, würde ich dir empfehlen die größere zu nehmen. Mit einer scharfen Schere kannst du sie dann notfalls noch kürzen. Wirf außerdem auch mal einen Blick auf diese praktische Größentabelle:
  • Was gibt es noch für Schnürungen?
    Die ganze Welt der Kreativität und Bastelwut steht dir offen! Abgesehen von den Basic-Schnürungen die du auf unserer Schnüranleitung findest, kannst du dich auch auf Facebook durch unsere Kundenfotos klicken, da ist auch schon einiges an spannenden Varianten dabei! Außerdem gibt es mittlerweile auch sehr ausführliche Videoanleitungen: VIDEOANLEITUNGEN
  • Stört der Knoten unter der Sohle nicht?
    Es gibt keinen Knoten mehr! YAY! Der Knoten wurde überarbeitet und quasi "neu erfunden"! Jetzt ist es ein ganz flaches Stückchen, dass man nicht mal spürt, wenn man mit der Hand drüberfährt!
  • Das Fersenband sitzt bei mir recht locker und rutscht beim Gehen etwas runter. Gibt es vielleicht einen Trick oder eine (alternative) Schnürung womit man das fester machen kann?
    Das Band sollte ansich 1x von vorne innen um den Fersenriemen gewickelt sein, bevor es um den Knöchel führt. Kontrollier doch mal, ob das bei dir der Fall ist! Wenn ja, und es rutscht trotzdem: einfach nochmal drumwickeln, dann sollte es noch besser halten. Letzte Möglichkeit: Beim Zuknoten nicht an dem Riemen festmachen, der zwischen die Zehen gehst sondern an dem Fersenriemen! Dann bleibt der auf jeden Fall oben.
  • Wie bekommt man die Sandalen an und wieder aus? Muss ich immer neu schnüren?
    Wenn du nicht die Slip-on/Slip-off Schnürung wählst, dann musst du die Sandalen jedes mal neu binden ja - dauert aber nicht länger als Schuhe binden :) Außerdem gibt es mittlerweile die Möglichkeit, den Verschluss mit einer Schnalle zu wählen - damit wird das ganze überhaupt super-easy!
  • Ich rutsche immer an den Seiten raus, sowohl nach innen, als auch nach außen. Wie fest/locker muss ich die Sandalen schüren?"
    Jeder findet eine andere Festigkeit bequem, das ist vor allem eine Probiersache. Auf jeden Fall sollte der Riemen, der von den Zehen zur Außenseite geht, fest sitzen. (Wenn der zu locker ist, rutscht man beim gehen herum und das schneidet dann ein) Auch der Fersenriemen sollte nicht allzu locker sein, wegen dem selben Problem. Hier ist es aber öfter unterschiedlich. Wenn du zu viel links/rechts rutscht mit der Ferse, würde ich diesen Riemen eher fester machen. Probier dich einfach mal durch!
  • Sind die Pinatex- oder Ledersandalen haltbarer?
    Leder ist wesentlich robuster, Pinatex wird von uns aufgrund seiner schlechten Haltbarkeit nur noch als B-Ware verkauft.
  • Färbt das Leder ab?
    Nein.
  • Wie pflege ich meine Sandalen am Besten?
    Am besten ist ein farbloses Lederfett, dadurch bleibt das Leder schön geschmeidig und wird nicht rissig! (wenn du schwarze Lederpflege o.ä. verwendest, riskierst du, dass es dir später mal den Fuß schwarz färbt)
  • Welche Variante ist am Robustesten?
    Leder mit einem Paracordband bleibt am Längsten schön und hält auch am Meisten aus!
  • Der vordere Sohlenteil knickt beim Gehen immer wieder mal um!
    Das liegt ganz einfach an zu viel Überstand. Je knapper an den Zehen umso weniger knickt es! Du kannst die Sandalen genau auf deine Füße zuschneiden, dann sollte das weggehen! Achtung: Nur zuschneiden, wenn du deine Sandalen sicher behalten willst! Im Zugeschnittenen Zustand können wir sie leider nicht zurücknehmen. Hier noch ein Video, wie du deine Sandalen perfekt auf deinen Fuß zuschneiden kannst:
  • Wenn ich gehe, macht die Sohle bei jedem Schritt ein platschendes Geräusch!"
    Ein Grund für das Platschen ist, dass sie noch nicht eingegangen sind - das heißt, je länger du damit unterwegs bist umso mehr passt sich die thermoplastische Sohle an deinen Fuß an, und bildet ein richtiges "Fußbett" - dadurch liegt die Sohle dann nicht mehr plan auf und dadurch platscht es nicht mehr. Außerdem kann es auch hier sein, dass vorne zu viel Überstand ist – einfach auf die Länge der Zehen kürzen und das Platschen hat ein Ende!
  • Bei FlipFlops stört mich der Zehensteg, ist das bei der Genialen Sandale anders?"
    Viele Flip-Flops-Gegner lieben die Geniale Sandale! Durch den Fersenriemen und die Drei-Punkt-Schnürung rutscht man nicht herum - und auch nicht gegen den Zehensteg. Außerdem ist die Schnur ganz weich und passt sich perfekt der Fußform an. Dadurch spürt man die Schnürung kaum!
bottom of page